Help Ukraine

Barren Island

Stratovolcano 354 m / 1,161 ft.
Indian Ocean, 12.28°N / 93.86°E
Aktueller Status: Schwache Aktivität oder Ausbruchswarnung (3 von 5)
Last update: 18 Jan 2022 (Smithsonian / USGS Weekly Volcanic Activity Report)
Eruption of Barren Island volcano in 1994
Eruption of Barren Island volcano in 1994

Barren Island, a possession of India in the Andaman Sea about 135 km NE of Port Blair in the Andaman Islands, is the only historically active volcano along the N-S-trending volcanic arc extending between Sumatra and Burma (Myanmar). The 354-m-high island is the emergent summit of a volcano that rises from a depth of about 2250 m.

Interaktive Karte zeigen
Typische Tätigkeit: Explosiv
Ausbrüche: 1787, 1789, 1795, 1803-04, 1852(?), 1991, 1994-95, 2005-2006, 2015, 2016, 2018, 2019
Letzte Erdbeben in der Nähe: Keine jüngeren Beben

Beschreibung

The small, uninhabited 3-km-wide island contains a roughly 2-km-wide caldera with walls 250-350 m high. The caldera, which is open to the sea on the west, was created during a major explosive eruption in the late Pleistocene that produced pyroclastic-flow and -surge deposits. The morphology of a fresh pyroclastic cone that was constructed in the center of the caldera has varied during the course of historical eruptions. Lava flows fill much of the caldera floor and have reached the sea along the western coast during eruptions in the 19th century and more recently in 1991 and 1995.

---
Source: GVP, Smithsonian Institution


Siehe auch: Sentinel hub | Landsat 8 | NASA FIRMS
Die Aschenwolke vom Ausbruch des Barren Island Vulkans, aufgenommen vom NASA Space Shuttle am 14. März 1995.
Die Aschenwolke vom Ausbruch des Barren Island Vulkans, aufgenommen vom NASA Space Shuttle am 14. März 1995.

Kommentar zum Photo: In schrägem Blickwinkel aufgenommen ist eine große Aschenwolke des Barren Island Vulkans beim Ausbruch vom März 1995 zu sehen. Die Aschenwolke driftet nach Westen in Richtung auf die Hauptinseln der Andaman Gruppe zu, zu denen auch Barren Island gehört. Aus dem Photo lässt sich erkennen, dass es wahrscheinlich drei verschiedene Luftströmungen in der Atmosphäre gibt, die die jeweiligen Teile der Aschenwolke jeweils in unterschiedliche Richtungen verdriften lassen: die erste, unterste Schicht in Bodennähe bewegt sich nach Südwesten (nach oben links im Bild). Die beiden anderen Lagen liegen höher und lassen zunächst eine kräftige nach Westen treibende Strömung (nach rechts im Bild) erkennen, die von einer weniger dicht scheinenden und auch anders zusammengesetzten Aschenströmung nach West-Südwest (oben rechts) überlagert zu sein scheint.


App herunterladen
Volcanoes & Earthquakes - new app for Android
Android | iOS-Version

Mehr auf VolcanoDiscovery

Warum gibt es Werbung auf dieser Seite?
Unterstützen Sie unsere Arbeit!
Diese Webseite und die dazugehörigen Apps und Tools instandzuhalten und kostenlos Nachrichten zu Vulkanen, Erdbeben und anderen Themen bereitzustellen, verschlingt enorm viel Zeit und auch Geld.
Wenn Sie die Infos mögen und uns in der Arbeit dazu unterstützen wollen, würden wir uns über eine Spende (über PayPal oder mit Kreditkarte) sehr freuen.
Online Zahlung (Kreditkarte)
Damit können wir Ihnen auch in Zukunft neue Features entwickeln und Bestehende laufend verbessern.Vielen Dank!
Copyrights: VolcanoDiscovery and other sources as noted.
Nutzung von Bild- und Textmaterial: Most texts and images, in particular photographs, on this website are protected by copyright. Further reproduction and use of without authorization is usually not consented. If you are not sure or need licensing rights for photographs, for example for publications and commercial use, please contact us.
Home | Travel | Destinations | Volcanoes | Photos | Earthquakes | About | Glossary | News | Contact | Privacy | Imprint | EN | DE | EL | ES | FR | IT | RU
Follow us:Follow us on facebookFollow us on InstagramFollow us on TwitterVisit our Youtube channel