Get our newsletter!
Zu den weltweiten Vulkanreisen von Volcano-Adventures!
Volcanoes & Earthquakes - new app for Android
Garantierte Reisen:
1.-16. Okt 2017: Von Krakatau bis Bali - Java (Indonesien)
7.-14. Okt 2017: Perle der Ägäis - Santorin - Santorin (Griechenland)
16.-19. Okt 2017: Indonesia Specials - Java-Komodo-Bali (Indonesia)
14.-27. Nov 2017: Expedition Papua - Papua Neuguinea
23. Dez 17 - 5. Jan 2018: Wüste, Salz und Vulkane - Danakilwüste Äthiopien)
30. Dez 17 - 6. Jan 2018: Lavasee des Nyiragongo - DRKongo + Rwanda
13.-26. Jan 2018: Wüste, Salz und Vulkane - Danakilwüste Äthiopien)
28. Jan - 4. Feb 2018: Lavasee des Nyiragongo - DRKongo + Rwanda
4.-18. Mär 2018: Farben von Island: Feuer, Erde, Eis und Wasser - Island (Rundreise)
17.-23. Mär 2018: Kilauea Volcano Special - Big Island, Hawai'i
: Plätze frei / : garantiert / : Wenig freie Plätze / : Ausgebucht
Zufallsfotos
Montag, Dez 05, 2016
Seismic activity under the volcano has recently shown a mild increase, triggering Chile's SERNAGEOMIN to raise the volcanic alert level to "yellow". ... [mehr]
Hudon volcano's new eruptive fissure (photo taken on October 26, courtesy and copyright Sernageomin.cl)
Donnerstag, Jan 01, 1970
Eine Eruption startete am Cerro Hudson Vulkan in Chile. Die Aktivität kommt von einer neuen eruptive Spalte befindet sich südlich des Gipfels mit 3 Öffnungen, die Wolken Wasserdampf ausstoßen und einige Asche, auf 5,5 km Höhe.Die Behörden sind Masken für die Bevölkerung bei der Atmung Asche zu verteilen. Bisher sind 128 Personen evakuiert, beschrieben, während 4 Personen verweigert, um ihre Häuser zu verlassen. Weitere Evakuierungen in einem Umkreis von 45 km rund um den Vulkan sind geplant, und die höchste Warnung für die Gemeinden Aysén, Río Ibáñez und Chile Chico und der Region Región de Aysén deklariert wurde.Im Vergleich zu früheren Tagen, Seismizität gesunken, Enrique Valdivieso, Direktor des SERNAGEOMIN sagte der Zeitung El Diario de Aysen. Ein großes Problem bleibt die Gefahr von Lahars (Schlamm Ströme), das Tal des Río Sorpresa beeinflussen.Während die Eruption derzeit klein ist, ist es möglich, dass dies ist nur eine Vorstufe, phreatische Phase eine größere Eruption noch kommen. Wenn Magma auf der Oberfläche steigt, erstellt überhitzten Grundwasser oft kleine und mittlere Explosionen, die die Hauptphase der Ausbruch vorausgehen. [mehr]
 

Hudson Vulkan

Schichtvulkan 1905 m / 6,250 ft
Argentinien/Chile (Süden), South America, -45.9°S / -72.97°W
Aktueller Status: unruhig (2 von 5)
Hudson Webcams / aktuelle Daten
Hudson volcano books
Last update: 5 Dez 2016 (increased seismic activity)
Typische Aktivität: explosive
Ausbrüche des Hudson: 1991, 1971, 1891
radiocarbon dated: 1740 ± 150, 860 AD ± 100, 390 AD ± 150, 120 BC ± 200, 790 BC ± 75, 1890 BC (?), 2250 BC, 3890 BC ± 500, 4750 BC (?), 4960 BC ± 150, 8010 BC (?)The ice-filled summit caldera of Cerro Hudson volcano No recent earthquakes
UhrzeitMag. / TiefeDistanceOrt
Cerro Hudson Vulkan im Süden Chiles ist der südlichste aktive Vulkan der chilenischen Südens Volcanic Zone durch Subduktion der Nazca-Platte unter die südamerikanische Platte hervorgerufen.
Die massive Hudson Vulkan enthält einen 10 km breiten, fast kreisrunden Eis gefüllte Caldera, die in die Huemules Gletscher fließt nach Norden. Muren haben von diesem Gletscher hinab in die Ro de Los Huemeles erzeugt worden.
2 Schlackenkegel befinden sich nördlich des Vulkans. Andere Flanke Zapfen sind auf der SW und SE Flanken gefunden.
Der Remote-Vulkan war nicht als solche bis zu seiner ersten des 20. Jahrhunderts Eruption im Jahr 1971 anerkannt. Ein Ausbruch im Jahr 1991 wurde Chile zweitgrößte des 20. Jahrhunderts. Es bildete sich eine neue 800-m-breiten Krater in den südwestlichen Teil der Caldera.

Beschreibung:

Eruptionen des Vulkans Hudson:
Hudson ist die mehrere Holocene Haupteruptionen gewesen. Mindestens 12 Haupteruptionen in den letzten 10.000 Jahren durch Tephra Ebenen festgestellt haben.
Eine Eruption vor rund 6700 Jahren wurden einer der größten bekannten in den südlichen Anden in den letzten 10.000 Jahren. Ein weiterer Ausbruch vor 3600 Jahren produziert mehr als 10 kubische km Tephra.

Tektonische Einstellung:
Hudson Vulkan gehört der südlichen vulkanischen Zone, im Zusammenhang mit der Subduktion der Nazca-Platte, aber es ist nah an der triple Junction Nazca-Antarktis-South American und dem tektonischen Platten und liegt unmittelbar nördlich von 300 km lange patagonischen vulkanischen Gap (46–49 ° S), wo keine aktuelle Vulkanismus hat vorkommen in den letzten 8 Millionen Jahren, als die komplexe Subduktion der Chile Rise Verbreitung Zone unter Südamerika auf der Halbinsel Taitao.

Quellen:
- Smithsonian / GVP Hudson Vulkan Informationen
-Charles R. Stern (2004) "Active Anden Vulkanismus: die geologische und tektonische Einstellung", Revista Geológica de Chile, Vol. 31, Nr. 2, s. 161-206


Am 21 April, 2007, ein Erdbeben der Stärke 6,2 auf etwa 13.50 Uhr Ortszeit in der Aisn Fjord 50 km nördlich von Hudson Vulkan aufgetreten. Das Erdbeben steht im Verdacht, Auslöser der Eruption des Vulkans Chaiten 250 km nördlich der Erdbebenherd Mai 2008 haben.

1991 eruption of Hudson volcano
One of the largest eruption in Chile in the 20th century began from Hudson volcano on 8 August 1991 at 18:20 hr local time.
Phreatomagmatic explosions from a vent in the NW part of the caldera melted a 400 m wide hole in the glacier, and a magmatic phase of lava emission (fountains under the ice) lasted 4 days. Lava flows were erupted from a 4 km long NNE-SSW trending fissure.
The paroxysmal phase of the eruption began on 12 August around noon, producing a Plinian eruption column and forming an 800-m-wide crater 4 km SSE of the first crater. 3-4 hours after the main explosion, a jökullhaup (glacial flood) flowed down the Huemules valley to the coast. The eruption column reached an altitude of 17-18 km on 13 August, and ash fell as far as on the Falkland Islands (Malvinas Islands) 1000 km SE. The ash fall covered 100,000 sq km of southern Patagonia, and more than 1 cubic km of ash fell in Argentina alone.
On 20 August, Australian Airlines flight FL418 (Airbus) en route from Melbourne to Sydney encountered the ash plume in flight. The plume was dilute enough not to cause severe damage, but a strong smell of sulfurous gas entered the aircraft cabin and and was noticed by the crew and passengers.

Effects of the region
The most severe agricultural impacts were recorded in the Los Antiguos Valley 100 km SE of the volcano. Ashfall damaged houses, roads, and water supplies at Los Antiguos village. Its average 250-ton annual crop of cherries was destroyed by the eruption. Snowfall was greater than normal, with the total precipitation of 410 mm, compared to the average of 218 mm. In some areas, 30-40 % of sheep herds were killed, because the sheep were eating ash-covered grass and sometimes because of the the weight of ash of the back of some animals prevented them from standing up. Hndreds of sheep farms were abandoned in the Santa Cruz province of Argentina. There was a fast recovery of orchid crops after 2 years.

Causes of the eruption
The eruption of Hudson volcano was possibly triggered by a mixing of 2 magmas, a hot basaltic magma, which was erupted during the first phase, had been injected into a cooling chamber of trachyandesite magma stored at a depth of 2-3 km. The mixing caused an increase in volume and partial gas pressure and may have triggered the paroxysmal eruption at Hudson on 12 August 1991.

Sources:
- Smithsonian / GVP monthly reports
- Inbar et al (1995) "Environmental assessment of 1991 Hudson volcano eruption ashfall effects on southern Patagonia region, Argentina", Environmental Geology, Volume 25, Number 2, 119-125
- Kratzmann et al (2009) "Compositional variations and magma mixing in the 1991 eruptions of Hudson volcano, Chile", Bull. Volc., Volume 71, Number 4, pp 419-439

Letzte Satellitenbilder

Mehr auf VolcanoDiscovery:

Copyrights: VolcanoDiscovery und andere Quellen wie angegeben.
Verwendung von Bildern: Text und Fotos auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Weitere Verwendung und Kopieren ohne vorherige Genehmigung ist untersagt. Wenn Sie Fotos für private oder gewerbliche Zwecke nutzen wollen, kontaktieren Sie uns bitte.