Kos

Caldera(s) 430 m / 1411 ft
Aegean Sea, Greece, 36.85°N / 27.25°E
Aktueller Status: (wahrscheinlich) erloschen (0 von 5)

Interaktive Karte zeigen
Typische Tätigkeit: unspecified
Ausbrüche: None during the past 10,000 years
Less than 2.58 million years ago (Pleistocene)

ZeitStärke / TiefeEntfernung / Lage
Wed, 28 Jul 2021 (GMT) (3 Erdbeben)
28 Jul 2021 18:11:26 GMT
2.0

9.1 km
44 km (27 mi)
Ägäisches Meer, 49 km südlich von Kos Town, Griechenland
28 Jul 2021 11:23:08 GMT
3.3

17 km
41 km (25 mi)
Ägäisches Meer, 46 km südlich von Kos Town, Griechenland
28 Jul 2021 03:19:14 GMT
1.3

3.5 km
32 km (20 mi)
Turkey: GULLUK KORFEZI (AEGEAN SEA)
Tue, 27 Jul 2021 (GMT) (1 earthquake)
27 Jul 2021 02:18:00 GMT
2.3

15 km
50 km (31 mi)
Ägäisches Meer, 55 km südlich von Kos Town, Griechenland
Mon, 26 Jul 2021 (GMT) (1 earthquake)
26 Jul 2021 02:35:06 GMT
3.4

10 km
48 km (30 mi)
Ägäisches Meer, 54 km südlich von Kos Town, Griechenland

Beschreibung

The island of Kos is dominantly non-volcanic but contains Miocene to Pleistocene volcanic centers. The Kamari caldera is of mid-Pleistocene age and contains the 1.0-0.55 million-year-old, post-caldera Zini lava dome. The formation of a large caldera deposited the widespread Kos Plateau Tuff (erupted about 160,000 years ago), which blankets much of the western half of Kos and originated from a stratovolcano between Kos and Nisyros islands. The caldera dimensions are uncertain, but may extend as much as 20 km from Kefalos Bay in SW Kos Island to Nisyros Island. Remnants of the pre-eruption stratovolcano are preserved on the islets of Pachia and Pyrgousa and as submarine volcanic rocks on Nisyros. Kos was included in the Catalog of Active Volcanoes of the World (Georgalas, 1962) based on its geothermal activity. Several solfatara fields are present, including Vromotopos at Kefalos Isthmus on the western side of the island and a group of thermal areas at the eastern side of Kos. Thermal activity consists of weak hydrogen sulfide emission, sulfur deposits, and two hot springs along the southeastern coast.
---
Smithsonian / GVP volcano information

Kos Fotos

Der Lavadom besteht aus sehr viskoser, zum größten Teil fester Lava, die den runden Schlot verstopft. (Photo: Tom Pfeiffer)
Der Lavadom besteht aus sehr viskoser, zum größten Teil fester Lava, die den runden Schlot verstopft. (Photo: Tom Pfeiffer)
In Lalinda erwartet uns ein köstliches 15-Gänge Menü aus lokalen Spezialitäten. (Photo: Tom Pfeiffer)
In Lalinda erwartet uns ein köstliches 15-Gänge Menü aus lokalen Spezialitäten. (Photo: Tom Pfeiffer)
Auch Katzen mögen Kokosnuss, auch wenn diese hier es nicht unbedingt mochte, für uns posieren zu müssen... (Photo: Tom Pfeiffer)
Auch Katzen mögen Kokosnuss, auch wenn diese hier es nicht unbedingt mochte, für uns posieren zu müssen... (Photo: Tom Pfeiffer)
Mandraki bei Einbruch der Nacht. Im Hintergrund die Insel Kos. (c)
Mandraki bei Einbruch der Nacht. Im Hintergrund die Insel Kos. (c)
 



Siehe auch: Sentinel hub | Landsat 8
Mehr zeigen
App herunterladen
Volcanoes & Earthquakes - new app for Android
Android | iOS Version

Mehr auf VolcanoDiscovery

Warum gibt es Werbung auf dieser Seite?
Unterstützen Sie unsere Arbeit!
Diese Webseite und die dazugehörigen Apps und Tools instandzuhalten und kostenlos Nachrichten zu Vulkanen, Erdbeben und anderen Themen bereitzustellen, verschlingt enorm viel Zeit und auch Geld.
Wenn Sie die Infos mögen und uns in der Arbeit dazu unterstützen wollen, würden wir uns über eine Spende (über PayPal oder mit Kreditkarte) sehr freuen.
Online Zahlung (Kreditkarte)
Damit können wir Ihnen auch in Zukunft neue Features entwickeln und Bestehende laufend verbessern.Vielen Dank!
Copyrights: VolcanoDiscovery und andere Quellen wie angegeben.
Verwendung von Bildern: Text und Fotos auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Weitere Verwendung und Kopieren ohne vorherige Genehmigung ist untersagt. Wenn Sie Fotos für private oder gewerbliche Zwecke nutzen wollen, kontaktieren Sie uns bitte.