Krakatau

Caldera 813 m (2,667 ft.) / Anak Krakatau: 189 m
Sunda Strait, Indonesia, -6.1°S / 105.42°E
Aktueller Status: Schwache Aktivität oder Ausbruchswarnung (3 von 5)
Last update: 27 Okt 2021
Violent eruption of Krakatau showering the summit cone with incandescent bombs.
Violent eruption of Krakatau showering the summit cone with incandescent bombs.

Krakatau, a small island group in the Sunda Strait between the islands of Sumatra and Java is one of the world's most famous volcanoes. It is a mostly submerged caldera with 3 outer islands belonging to the rim and a new cone, Anak Krakatau, that has been forming a new island since 1927 and remains highly active.
Krakatau exploded spectacularly in a devastating Plinian eruption 1883 that killed more than 30,000 people (mostly by the huge tsunamis triggered by the eruption). The eruption was one of the first global news events after telegraph lines had connected the different continents.

Interaktive Karte zeigen
Typische Tätigkeit: Explosiv Bau einer Aschkegelinsel (Anak Krakatau) innerhalb der durch den Ausbruch von 1883 gebildeten Caldera. Häufige strombolianische Aktivität.
Ausbrüche: 1530, 1680-81, 1684, 1883 (Plinian eruption), 1927-30, 1931-32, 1932-34, 1935, 1936, 1937, 1938-40, 1941, 1942, 1943, 1944, 1945, 1946, 1946-47, 1949, 1950, 1952, 1953, 1955, 1958-59, 1959-63, 1965(?), 1969(?), 1972-73, 1975, 1978, 1979, 1980, 1981, 1988, 1992-93, 1994-95, 1996, 1997, 1999, 2000, 2001, 2007-8, April 2009-early 2010, Oct 2010 - March 2011, July-Oct 2011, Jan-May + Sep 2012, 2015(?), 2017, 2018 (22 Dec eruption & tsunami), 2019-ongoing

Keine jüngeren Beben
ZeitStärke / TiefeEntfernung / Lage

Beschreibung

The renowned volcano Krakatau (or Krakatoa) lies in the Sunda Strait between Java and Sumatra. Collapse of the ancestral Krakatau edifice, perhaps in 416 AD, formed a 7-km-wide caldera. Remnants of this ancestral volcano are preserved in Verlaten and Lang Islands; subsequently Rakata, Danan and Perbuwatan volcanoes were formed, coalescing to create the pre-1883 Krakatau Island. Caldera collapse during the catastrophic 1883 eruption destroyed Danan and Perbuwatan volcanoes, and left only a remnant of Rakata volcano. This eruption, the 2nd largest in Indonesia during historical time, caused more than 36,000 fatalities, most as a result of devastating tsunamis that swept the adjacent coastlines of Sumatra and Java. Pyroclastic surges traveled 40 km across the Sunda Strait and reached the Sumatra coast. After a quiescence of less than a half century, the post-collapse cone of Anak Krakatau (Child of Krakatau) was constructed within the 1883 caldera at a point between the former cones of Danan and Perbuwatan. Anak Krakatau has been the site of frequent eruptions since 1927.
---
Source: GVP, Smithsonian Institution

Krakatau Fotos

Zoom auf die explodierende Masse über dem Krater. Nur wenige der Blöcke sind tatsächlich rotglühend (was bedeutet, dass bei solchen Ausbrüchen bei Nacht nur die wenigsten Blöcke sichtbar sind). (Photo: Tom Pfeiffer)
Zoom auf die explodierende Masse über dem Krater. Nur wenige der Blöcke sind tatsächlich rotglühend (was bedeutet, dass bei solchen Ausbrüchen bei Nacht nur die wenigsten...
Sea reflection of activity from Anak Krakatau volcano (Sunda Strait, Indonesia) on December 2nd, 2018. (Photo: V. Tricou)
Sea reflection of activity from Anak Krakatau volcano (Sunda Strait, Indonesia) on December 2nd, 2018. (Photo: V. Tricou)
Eine schwere Salve Bomben trifft ins Wasser, teilweise recht weit von der Küste entfernt. (Photo: Iris Karinkanta)
Eine schwere Salve Bomben trifft ins Wasser, teilweise recht weit von der Küste entfernt. (Photo: Iris Karinkanta)
Blitze in der Aschenwolke nach einem Ausbruch des Anak Krakatau im November 2010. (Photo: Tom Pfeiffer)
Blitze in der Aschenwolke nach einem Ausbruch des Anak Krakatau im November 2010. (Photo: Tom Pfeiffer)
 



Krakatau Vulkanreisen:
Von Krakatau bis Bali (16-tägige Fotoreise zu den Vulkanen Javas)
Träume werden wahr: Vulkan-Weltreise (Reise um die Welt nach Hawai'i, Vanuatu, Neuseeland und Indonesien)
Krakatau Vulkanspezialreise (Expedition zur Beobachtung & zum Studium des aktiven Anak Krakatau)

Siehe auch: Sentinel hub | Landsat 8 | NASA FIRMS
Mehr zeigen
NASA satellite image of the Sunda Strait, Indonesia
NASA satellite image of the Sunda Strait, Indonesia
NASA satellite image of the island group of Krakatau.
NASA satellite image of the island group of Krakatau.
Close-up of Anak Krakatau volcanic island, with its recent lava flows well visible.
Close-up of Anak Krakatau volcanic island, with its recent lava flows well visible.

Krakatoa - the world's most infamous volcano

The island group of Krakatoa (or Krakatau) lies in the Sunda Strait between Java and Sumatra.  Krakatoa is infamous for its violent Plinian eruption in 1883, that destroyed the previous volcanic edifice and enlarged its caldera.
Collapse of the former volcanic edifice, perhaps in 416 AD, had formed a 7-km-wide caldera.  Remnants of this ancestral volcano are preserved in Verlaten and Lang Islands; subsequently Rakata, Danan and Perbuwatan volcanoes were formed, coalescing to create the pre-1883 Krakatoa island.  Caldera collapse during the catastrophic 1883 eruption destroyed Danan and Perbuwatan volcanoes, and left only a remnant of Rakata volcano. 
This eruption, the 2nd largest in Indonesia during historical time (the most violent being the eruption of Tambora in 1815), caused more than 36,000 fatalities, most as a result of devastating tsunamis that swept the adjacent coastlines of Sumatra and Java.  Pyroclastic surges traveled 40 km across the Sunda Strait and reached the Sumatra coast.  After a quiescence of less than a half century, the post-collapse cone of Anak Krakatoa ("Child of Krakatoa") was constructed within the 1883 caldera at a point between the former cones of Danan and Perbuwatan.  Anak Krakatau has been the site of frequent eruptions since 1927.


(adapted from GVP)


Krakatau Vulkan (Indonesien)
Expedition zum aktiven Vulkan Anak Krakatau
Expedition zur Beobachtung & zum Studium des aktiven Anak Krakatau
5-8 Tage - Leicht
Anfrage
Individuelle Termine möglich
when erupting
10.-14. Mai 2022
1.-6. Jun 2022
Seit Mitte Juli 2011 ist der Krakatau wieder aktiv. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, die Ausbrüche des Vulkans selbst zu erleben. Auf Anfrage können wir Expeditionen zum Anak Krakatau für 1-8 Personen zu beliebigen Terminen anbieten.
Sie werden während dieser körperlich einfachen Expedition 3 bis 5 volle Tage in der Nähe des Anak Krakatau Vulkans verbringen. Wenn er ausbricht, können Sie spektakuläre Feuerwerke aus glühenden Felsbrocken bestaunen. Wir werden verschiedene Aussichtspunkte auf der Vulkaninsel Anak Krakatau selbst und der ihr umgebenden Nachbarinsel besuchen. Auch vom Boot aus wird es aus nächster Nähe tolle Eindrücke geben. Ideal zum Fotografieren! Diese Expedition in einer tropischen Landschaft wird Sie zum Baden im warmen, tropischen Meer einladen, mit indonesischen Spezialitäten verwöhnen. Für Ihr leibliches Wohl sorgt unser erfahrenes, indonesisches Team.
Eine Traumreise. Daher empfehlen wir Ihnen, uns bei Interesse bald zu kontaktieren, da es immer nur eine begrenzte Teilnehmeranzahl gibt. mehr Infos
App herunterladen
Volcanoes & Earthquakes - new app for Android
Android | iOS-Version

Mehr auf VolcanoDiscovery

Warum gibt es Werbung auf dieser Seite?
Unterstützen Sie unsere Arbeit!
Diese Webseite und die dazugehörigen Apps und Tools instandzuhalten und kostenlos Nachrichten zu Vulkanen, Erdbeben und anderen Themen bereitzustellen, verschlingt enorm viel Zeit und auch Geld.
Wenn Sie die Infos mögen und uns in der Arbeit dazu unterstützen wollen, würden wir uns über eine Spende (über PayPal oder mit Kreditkarte) sehr freuen.
Online Zahlung (Kreditkarte)
Damit können wir Ihnen auch in Zukunft neue Features entwickeln und Bestehende laufend verbessern.Vielen Dank!
Copyrights: VolcanoDiscovery und andere Quellen wie angegeben.
Verwendung von Bildern: Text und Fotos auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Weitere Verwendung und Kopieren ohne vorherige Genehmigung ist untersagt. Wenn Sie Fotos für private oder gewerbliche Zwecke nutzen wollen, kontaktieren Sie uns bitte.