Get our newsletter!
Zu den weltweiten Vulkanreisen von Volcano-Adventures!
Volcanoes & Earthquakes - new app for Android
Volcanoes & Earthquakes - app for iPhone & iPad

Garantierte Reisen:
2.-18. Nov 2019: Volcanoes and Spices - N-Sulawesi + Halmahera (Indonesien)
17.-21. Nov 2019: Krakatau Vulkanspezialreise - Krakatau Vulkan (Indonesien)
17.-30. Nov 2019: Wüste, Salz und Vulkane - Danakilwüste (Äthiopien)
9.-17. Mai 2020: Feuerberge Siziliens - vom Stromboli zum Ätna - Äolische Inseln + Ätna
11.-29. Aug 2020: Kamchatka - Land of Colors - Kamchatka (Russia)
: Plätze frei / : garantiert / : Wenig freie Plätze / : Ausgebucht
Zufallsfotos

Ergebnisse des Merapi-Ausbruchst vom 26 Oktober - Fotos und Information

Der Gipfel des Merapi-Vulkans mit der Schlucht am Osthang. Der neue Lavadom wächts in dieser Spalte und war am 27 Oktober sichtbar. (Foto: Andi Rosadi)
Der Gipfel des Merapi-Vulkans mit der Schlucht am Osthang. Der neue Lavadom wächts in dieser Spalte und war am 27 Oktober sichtbar. (Foto: Andi Rosadi)
Der Fluß Gendol nachdem die Glutlawine am 26 Oktober durch ihn gerast war. Selbst die Flußbänke sind mit dicker, weißer Asche bedeckt. (Foto: Andi Rosadi)
Der Fluß Gendol nachdem die Glutlawine am 26 Oktober durch ihn gerast war. Selbst die Flußbänke sind mit dicker, weißer Asche bedeckt. (Foto: Andi Rosadi)
Zerstörte Gebäude und Ablagerungen von feiner, weißer Asche. Als die Glutwelle über die Gegend jagdte, wurden viele Gebäude zerdrückt. (Foto: Andi Rosadi)
Zerstörte Gebäude und Ablagerungen von feiner, weißer Asche. Als die Glutwelle über die Gegend jagdte, wurden viele Gebäude zerdrückt. (Foto: Andi Rosadi)
Selbst außerhalb der direkten Zerstörungszone wurde alles mit feiner, weißer Asche bedeckt. (Foto: Andi Rosadi)
Selbst außerhalb der direkten Zerstörungszone wurde alles mit feiner, weißer Asche bedeckt. (Foto: Andi Rosadi)
Ascheablagerungen bei Kinahrejo. (Foto: Andi Rosadi)
Ascheablagerungen bei Kinahrejo. (Foto: Andi Rosadi)
Die folgenden Fotos zeigen die aktuellen Zerstörungen durch den Vulkan Merapi. Die Glutlawinen (pyroklastische Ströme) folgten starken Eruptionen am 26 Oktober. Die Fotos wurden freundlicherweise von unserem Korrespondenten in Yogyakarta, Andy Rosadi zur Verfügung gestellt. Andi ist ein Teil des Rettungsteams, das vor Ort nach Verletzten suchte und Tote barg. Im Dorf Kinahrejo gab es die meisten Todesfälle. Es liegt an den Hängen des Gendol-Flußtals, durch das die Glutlawine raste. Die Retter befanden sich in höchster Lebensgefahr, da jederzeit eine neue Glutlawine vom Merapi herunterrollen konnte...

Fotos vom Merapi am 1. November 2010

Heftige Explosionen am Lavadom am 1 Nov lassen große pyroklastische Ströme abgehen. (Foto: Andi Rosati)
Heftige Explosionen am Lavadom am 1 Nov lassen große pyroklastische Ströme abgehen. (Foto: Andi Rosati)
Merapi während einer etwas ruhigeren Phase mit Ascheauswurf (1. Nov) (Foto: Andi Rosati)
Merapi während einer etwas ruhigeren Phase mit Ascheauswurf (1. Nov) (Foto: Andi Rosati)

Ablauf des Ausbruchs vom 26.10.2010:

Andi Rosadi hat uns freundlicherweise die Informationen aus dem Indonesischen übersetzt, BPPTTK Jogyakarta (Amt für Geologie/Vulkanismus):
1. um 17.02 heiße Asche (Explosion?) während 9 Min.
2. um 17.18 heiße Asche (Explosion?) während 4 Min.
3. um 17.23 heiße Asche (Explosion?) während 5 Min.
4. um 17.30 heiße Asche (Explosion?) während 2 Min.
5. um 17.37 heiße Asche (Explosion?) während 2 Min.
6. um 17.42 große, heiße Aschewolke (Explosion) während 33 Min.
7. um 18.00 - 18.45 laute Explosionsgeräusche, die vom Observatorium Jrakah und vom Observatorium Selo im Norden gehört wurden.
8. um 18.16 Starker Knall
9. um 18.16 heiße Asche (Explosion?) während 5 Min.
10.um 18.21 hohe, heiße Aschewolke (Explosion / Glutstrom) während  33 Min.
11.um 18.23 hohe, glühende Aschewolke wurde vom Observatory in Selo gesehen, die glühende Aschewolke wuchs vertikal, etwa 1,5km vom Gipfel entfernt.
12.um 18.54 zurückgehende Aschewolke
13.um 18.55 Glutlawine rast nach Westen und Südwesten den Merapi zu den Dörfern Kinahreajo und Srumbung - Magelang, 4 km vom Gipfel entfernt zu anderen Dörfern , die etwa 6 km vom Gipfel entfernt sind.
 

Mehr auf VolcanoDiscovery:

Copyrights: VolcanoDiscovery und andere Quellen wie angegeben.
Verwendung von Bildern: Text und Fotos auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Weitere Verwendung und Kopieren ohne vorherige Genehmigung ist untersagt. Wenn Sie Fotos für private oder gewerbliche Zwecke nutzen wollen, kontaktieren Sie uns bitte.