Ol Doinyo Lengai

Stratovolcano 2890 m
Tanzania, -2.75°S / 35.9°E
Aktueller Status: Schwache Aktivität oder Ausbruchswarnung (3 von 5)
Last update: 27 Aug 2021 (effusion of natrocarbonatite lava inside the pit crater in the northern main crater)
Erupting hornito at Lengai volcano
Erupting hornito at Lengai volcano

Ol Doinyo Lengai, a symmetrical, steep classical stratovolcano rises majestically about 2000m from the East Africal Rift Valley depression to a summit elevation of 2890 m. To the Maassai people, it is home of God, which is also the meaning of the name. Ol Doinyo Lengai is the only active volcano that erupts natrocarbonatite lava.

Interaktive Karte zeigen
Typische Tätigkeit: Explosive activity. In addition, at least during the past +-30 years near-continuous effusion and mildly explosive eruption of natrocarbonatite lava from vents inside the crater, sometimes overflowing over the rim, is taking place.
Ausbrüche: 1550 BC (?), 50 AD (?), 700 AD (?), 1350 (?), 1880, 1882, 1904, 1907, 1914, 1916, 1921, 1926, 1940, 1954, 1955, 1958, 1960, 1967, 1983, 1994, 2006, 2007-ongoing

Keine jüngeren Beben
ZeitStärke / TiefeEntfernung / Lage

Beschreibung

Ol Doinyo Lengai is an extremely fascinating volcano: it is the only active volcano known to erupt carbonatite lava, a sensational discovery scientists made as recently as in the 1960s: the lavas it erupts are NOT melts based on silica, but on natroncarbonate!
Thus, the temperatures of these lavas are much lower, "only" about 600 deg. C., and Lengai's lava does not emit enough light to glow during day,- only at night, a dull reddish glow that does not illuminate anything is visible. Also because of its peculiar chemical composition, the lava is extremely fluid and behaves very much like water, with the exception that it is black like oil. After it is cooled down it quickly alters and becomes a whitish powder.

Geologically, the present-day cone of the volcano was constructed about 15,000 years ago. Historical eruptions have been moderate to small explosive events. In addition to its intermittent explosive activity at intervals of typically years or decades, numerous natrocarbonitite lava flows have been erupted from vents on the floor of the active summit crater.

The depth and morphology of the active (northern) crater have changed dramatically during the course of historical eruptions, ranging from steep craters walls about 200 m deep in the mid-20th century to shallow platforms mostly filling the crater. Long-term lava effusion in the summit crater beginning in 1983 had by the turn of the century mostly filled the northern crater; by late 1998 uptill today lava had begun overflowing the crater rim.

Ol Doinyo Lengai Fotos

Der majestätische Kegel des Lengai Vulkans und das von Rinnen zerfurchte Grasland zu seinen Füßen vom Nordosten aus gesehen. Man erkennt den großen Hornito (T49b), der im aktiven Krater steht und selbst von hier unten deutlich über die Kante herausragt. (Photo: Tom Pfeiffer)
Der majestätische Kegel des Lengai Vulkans und das von Rinnen zerfurchte Grasland zu seinen Füßen vom Nordosten aus gesehen. Man erkennt den großen Hornito (T49b), der im...
Der majestätische Kegel des Ol Doinyo Lengai Vulkans vom Ngorongoro Hochland aus gesehen. Der große Hornito im aktiven Nordkrater (links) ragt mit seiner Spitze gerade noch über die Sichtlinie zum Kraterrand hervor.  (Photo: Tom Pfeiffer)
Der majestätische Kegel des Ol Doinyo Lengai Vulkans vom Ngorongoro Hochland aus gesehen. Der große Hornito im aktiven Nordkrater (links) ragt mit seiner Spitze gerade no...
Der Kegel des Ol Doinyo Lengai Vulkans vom Empakai Krater aus gesehen. Der große Hornito im aktiven Nordkrater (links) ragt mit seiner Spitze gerade noch über die Sichtlinie zum Kraterrand hervor.  (Photo: Tom Pfeiffer)
Der Kegel des Ol Doinyo Lengai Vulkans vom Empakai Krater aus gesehen. Der große Hornito im aktiven Nordkrater (links) ragt mit seiner Spitze gerade noch über die Sichtli...
Die flache grüne Ebene des Riftvalleys am Fuß des Ol Doinyo Lengai Vulkans ist von zahlreichen Erosionsrillen zerfurcht. Ein kleines Maasai Boma (=eine umzäunte Ansammlung von Hütten) ist rechts im Foto zu sehen. (Photo: Tom Pfeiffer)
Die flache grüne Ebene des Riftvalleys am Fuß des Ol Doinyo Lengai Vulkans ist von zahlreichen Erosionsrillen zerfurcht. Ein kleines Maasai Boma (=eine umzäunte Ansammlun...
 



Ähnlich wie in früheren Phasen, ist neu natrocarbonatite Lava wird von Öffnungen an der Unterseite der neuen Krater ausgebrochen. Wenn diese Tätigkeit fortsetzen, könnte es wieder zu füllen den Krater.

Ol Doinyo Lengai Vulkanreisen:
The Garden of Eden (10-day trekking and wildlife safari to the Ngorongoro Highlands and the Rift Valley, Tanzania)

Siehe auch: Sentinel hub | Landsat 8
Mehr zeigen

Links und weitere Informationen:

Aktualisiert: 22. Sep. 2021 11:10 GMT
The Ol Doinyo Lengai web site / it.stlawu.edu/~cnya/
Celia Nyamweru’s Website - This is the most comprehensive website on the history of Ol Doinyo Lengai, by an expert on the Rift Valley.
OL DOINYO LENGAI - The Mountain of God / www.mtsu.edu/~fbelton/lengai.html
Fred Belton's extensive website dedicated to Lengai. Fred visits Lengai (almost) every year and comes back with lots of information and observation about the volcano's activity. Extensive News, other links, expedition infos, photos.
App herunterladen
Volcanoes & Earthquakes - new app for Android
Android | iOS-Version

Mehr auf VolcanoDiscovery

Warum gibt es Werbung auf dieser Seite?
Unterstützen Sie unsere Arbeit!
Diese Webseite und die dazugehörigen Apps und Tools instandzuhalten und kostenlos Nachrichten zu Vulkanen, Erdbeben und anderen Themen bereitzustellen, verschlingt enorm viel Zeit und auch Geld.
Wenn Sie die Infos mögen und uns in der Arbeit dazu unterstützen wollen, würden wir uns über eine Spende (über PayPal oder mit Kreditkarte) sehr freuen.
Online Zahlung (Kreditkarte)
Damit können wir Ihnen auch in Zukunft neue Features entwickeln und Bestehende laufend verbessern.Vielen Dank!
Copyrights: VolcanoDiscovery und andere Quellen wie angegeben.
Verwendung von Bildern: Text und Fotos auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Weitere Verwendung und Kopieren ohne vorherige Genehmigung ist untersagt. Wenn Sie Fotos für private oder gewerbliche Zwecke nutzen wollen, kontaktieren Sie uns bitte.